Zusammenarbeit mit dem Ehrenamt

Satzungsgemäß sollen durch Einrichtung der Biologischen Stationen die anerkannten Naturschutzverbände und die örtlichen Naturschutzinitiativen in der Wahrnehmung ihrer Aufgaben gestärkt werden. Dieses geschieht in vielfältiger Weise u.a. durch

  • Erstellung von Pflege- und Entwicklungskonzepten für Flächen in Besitz oder Betreuung der Verbände (z.B. Rinnenberg, Tönsberg) 
  • Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen  
  • Sammeln und Auswertung von naturschutzrelevanten Daten für die Arbeit der Verbände 
  • Beratung und Zuarbeit bei bestimmten Projekten (Informationsschilder)

Auf der anderen Seite wäre die Arbeit der Station ohne die Unterstützung der Ehrenamtlichen nicht möglich. Dieses sind z.B. 

Nichtzuletzt sind hier auch die zahlreichen Aktivitäten der Mitglieder unseres Trägervereines zu nennen.

Die Zusammenarbeit mit dem Ehrenamt ist ein aktives Geben und Nehmen, immer mit dem gemeinsamen Ziel den Natur- und Umweltschutz im Kreis Lippe zu stärken.

Die Biologische Station Lippe dankt allen ehrenamtlich Aktiven ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit.