Besondere Beobachtungen des Jahres 2013

Dezember 2013 - Großmuscheln im Schiedersee

 

Gemeine Teichmuschel| Foto: M.Füller

"Muscheln gibt es doch nur am Meer, oder?" Wer gegenwärtig um den Schiedersee wandert wird eines Besseren belehrt. Der abgesenkte Wasserstand im Zuge des Baues der Emmer-Umflut hat es an den Tag gebracht. Sonst vom Wasser verborgen leben viele Tausend Muscheln im See. Neben Unmengen von kleinen Dreikant- oder Wandermuscheln fallen die großen Schalen der Gemeinen Teichmuschel (Anodonta anatina) besonders auf. Näheres erfahren Sie hier.

Ein gutes Jahr für Zipfelfalter

Ulmen-Zipfelfalter| Foto: M. Füller

Zipfelfalter sind im allgemeinen schwer zu beobachten. Viele ehemalige Fundorte sind heute verwaist. Um so überraschender ist der Anfang August durch Fotografien belegte Nachweis des Ulmen-Zipfelfalters (Satyrium w-album) durch Stefan Häcker bei Detmold. Zusammen mit dem noch häufigeren, u.a. bei Lügde nachgewiesenen Nierenfleck-Zipfelfalter (Thecla betulae) bot dieser Sommer ein paar schöne Beobachtungen, die Anlass zur Hoffnung auf weitere Nachweise geben.  Mehr zu den aktuellen Beobachtungen erfahren Sie hier.....

05.08.2013 - die letzte große Ringelnatter im lippischen Südosten?

verendete Ringelnatter | Foto: M. Füller

Einen traurigen Fund machte Familie Schulz aus Lügde. Im Umfeld der bekannten kleinen Population der Ringelnatter fanden sie eine frisch überfahrene Schlange. Mit 109 cm das größte bislang in Lippe nachgewiesene Exemplar. Trotz der hohen Temperaturen war die Ringelnatter offensichtlich zu langsam - ein Autoreifen erwischte die letzten 10 cm des Körpers. Herr D. Tiemann brachte die tote Schlange in die Station. Mehr über diesen Fund und das Vorkommen der Ringelnatter in Lippe erfahren Sie hier....